Das Hanse­Lab-Team

Das Hanse­Lab-Team

Wir, die agilen Coaches des Hanselabs, verfolgen mit großer Leidenschaft die gemeinsame Mission, Menschen zu befähigen und zu begeistern.

Es geht uns nicht nur um Wissenstransfer, sondern auch um das Anwenden von Wissen. Darin sehen wir einen wirklich nützlichen Mehrwert für die berufliche Praxis unserer Teilnehmer*innen.

Olaf
Olaf-TietgenOlaf-Tietgen

Olaf Tietgen

Olaf ist gelernter Personaler und leidenschaftlicher Unternehmensentwickler. Gemeinsam Themen vordenken und gestalten - das ist sein Ding! Als Fundament bringt er neben seinem Wirtschaftsstudium und seiner Ausbildung zum  systemischen Coach und Mentalcoach eine jahrzehntelange praktische Erfahrung in den Themen Personal, Coaching und Gestaltung von Veränderungen mit. Und eine große Portion Neugierde auf Menschen. Sein aktuelles Steckenpferd liegt im Gestalten von komplexen Herausforderungen und hat das passende Modell "FokusSystem" gleich mitentwickelt und patentieren lassen. "Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele" - dieses Credo hat für ihn immer noch einen großen Charme. Sein Ziel? Menschen erfolgreich machen! Und am besten zusammen mit Gleichgesinnten, die Lust darauf haben, Dinge zu bewegen - auf Augenhöhe!

Mit dieser Person würde ich einen Tag lang tauschen:
Mit Jaque Cousteau. Als Meeresforscher abtauchen in bisher unerforschte Tiefen, voller Neugierde auf das, was da kommen wird und voller Vertrauen auf sein Team, dass es auf einen aufpasst. O.k., die Mütze bräuchte ich nicht. Und schön auch... den kennen nur die Älteren...:))

Held meiner Kindheit:
Flipper. War immer da, wenn´s eng wurde, hatte Spaß und konnte sich in warmen Wasser in Florida tummeln. Die Ostsee hatte meist nur 16-18 Grad...

Das hätte ich schon längt tun sollen:
Abnehmen. :)

Dennis
Dennis-EversDennis-Evers

Dennis Evers

Dennis ist mit seiner über zehnjährigen Erfahrung als Trainer und Moderator in einem Finanzdienstleistungsunternehmen unser Experte für agile Projektmethoden, Trainings- und Großgruppendesigns (u.a. RTSC-Konferenzen). Als Mitinitiator des Hanselabs und als Gründer von mindful-luebeck.de verbindet Dennis die Themen Agilität und Achtsamkeit. Ein weiteres Steckenpferd sind Visualisierungstechniken und Methoden, um Teams und Changeprojekte erfolgreich zu begleiten.

Seit 2000 ist Dennis in verschiedenen Positionen der Volksbank Lübeck tätig und begleitet dort zur Zeit das Themenfeld Innovations- und Entwicklungsmanagement. Eine Trainer- und Vertriebstrainerausbildung, Ausbildungen als Personalentwickler, im NLP sowie in Mindful-Leadership runden sein Profil ab.

Held meiner Kindheit: Benjamin Blümchen...törööö

So würden die anderen agilen Coaches mich beschreiben:
Dennis ist unser feinsinniger Mentor. Er ist offen für Neues und geistige Beschäftigungen, verhält sich rücksichtsvoll anderen gegenüber. Dennis hat ein ganz besonderes Talent dafür, mit anderen Menschen mitzufühlen und ihre Persönlichkeit und ihre Motivationen zu verstehen. Er achtet stets auf die Bedürfnisse und Gefühle seiner Mitmenschen und kann sich gut in deren Sichtweisen, Sorgen und Nöte hineinversetzen. Er glaubt stets an das Gute in anderen Menschen. Überhaupt probiert er gerne einfallsreiche und kreative Dinge aus, beschäftigt sich mit Ideen und hat eine starke Vorstellungskraft.
Er ist unser Planungs-Genie, hat seine Pläne gut im Griff, ist organisiert, ordentlich und lässt sich nur selten von seinen Zielen ablenken.

Katja
Katja-Moldt

Katja Moldt

Katja ist Quereinsteigerin. Nach über zehn Jahren in der Ferienhotellerie und einem Tourismus- und Marketingstudium startete sie bei der Volksbank Lübeck durch. Aktuell sorgt sie dafür, dass für den Nutzer das Markenversprechen entlang der vielfältigen digitalen Kontaktpunkte erlebbar ist. Dabei profitiert sie von ihrem stark ausgeprägten Servicegedanken und ihrem Dauerblick aus der Kundenbrille.

Katja ist an Menschen interessiert und möchte insbesondere bei ihrem Gegenüber die Persönlichkeit und Motivation verstehen. Dabei ist sie offen für Neues. Sie hat eine eine starke Vorstellungskraft und eine lebhafte Fantasie. Auch vor komplexen oder vielschichtigen Dingen schreckt sie nicht zurück, sondern interessiert sich sogar sehr für Unkonventionelles.

Dank ihrer Ausbildung im Hotel ist sie Profi darin, eine Sektflasche zu öffnen und stilvoll einzuschenken.

Wörter, die ich am meisten gebrauche:
Was gibt es zu essen?

Die größte Unwahrheit, die über mich behauptet wird:
Katja hat oft schlechte Laune.

Wenn ich aus meinem Fenster schaue sehe ich:
Eine Gesellschaft, die das Gemeinwohl vor dem Eigenwohl stellt und im Sinne eines „WIR´s“ statt eines „ICH´s“ handelt.

Sabine
Sabine-Nosthoff

Sabine Nosthoff

Sabine ist unsere dritte Quereinsteigerin im Bunde und bringt wertvolle Erfahrungen aus ihrer Zeit in der Tourismusbranche mit ins Team. Ob Tätigkeiten im Destinationsmarketing oder in der Standard- und Premium-Hotellerie – Sabine blickt gerne auf die Zeit zurück, in der sie viel über Zusammenarbeit in Stressmomenten, unterschiedliche Gästeansprüche und an Menschenkenntnis gelernt hat. Bei der Volksbank Lübeck eG ist sie momentan für die Auszubildenden erste Ansprechpartnerin und sieht es als ihre Verantwortung, junge Menschen auf den ersten Schritten in das Berufsleben zu begleiten. Ihre persönlichen Werte, die sie dabei antreiben und ihre inneren Leitlinien bilden sind Weiterentwicklung, Gerechtigkeit und Wertschätzung.

Learning by Doing ist dabei ihr liebstes Motto, so dass sie stets neue Methoden, Tools und Arbeitsweisen ausprobiert und im Team reflektiert. Am wohlsten fühlt sie sich bei der Ausarbeitung und Durchführung von Workshop- und Projektdesigns und der entsprechenden Moderation.

Held meiner Kindheit:

Peter Pan – Abenteuer, Fliegen können, und außerdem: wer will schon freiwillig erwachsen werden?!

So würden die anderen agilen Coaches mich beschreiben:

„Sabine, ich brauch mal dein Gedächtnis...“ – ein Satz der nicht selten zu hören ist und weswegen Kolleginnen und Kollegen häufiger mal Sabines Durchwahl nutzen. Ansonsten ist bekannt, dass die erste halbe Stunde am Arbeitsplatz Sabine erst einmal gerne ankommt und – sofern kein Grummeln wie bei einer Kaffeemaschine wahrgenommen werden möchte – man ihr gerne auch die Zeit lässt. Danach geht es dann rasant los mit viel Lust und Offenheit für Neues und geistige Beschäftigung. Sabine folgt gerne spontanen Ideen und lässt sich auf unklare Dinge ein, sodass es kaum etwas gibt, dass sie nicht interessiert und dass sie nicht gerne versuchen möchte. Sie schwimmt gerne auch mal gegen den Strom und schreckt selten vor komplexen oder unkonventionellen Dingen zurück, sondern interessiert sich sogar sehr für das Andersartige und Außergewöhnliche.

Bernhard
Bernhard-RoggeBernhard-Rogge

Bernhard Rogge

Bernhard ist als Generalbevollmächtigter bei der Volksbank Lübeck eG auch als Herr der Zahlen bekannt und für die Koordination des Marktfolge-Fachbereichs verantwortlich. Dabei ist das Rechnungswesen seine Leidenschaft und Steckenpferd. Neben den Zahlen gilt seine Aufmerksamkeit auch immer den Menschen, mit denen er arbeitet. Stets hat er ein offenes Ohr für die Kolleginnen und Kollegen, die Rat suchend zu ihm kommen und denen er durch seine wertschätzende und humorvolle Art weiterhelfen kann.

Bernhard ist langjährig als Führungskraft in der genossenschaftlichen Bankengruppe tätig. Dabei hat ihn das WIR-Prinzip seit jeher begeistert. Sein Credo: Der Mensch steht im Mittelpunkt des Erfolges. Durch seine langjährige praktische Erfahrung, seine fundierten theoretischen Kenntnisse (Ausbildung zum Dipl. Systemischer Coach, Dipl. Mentalcoach und Businesscoach) sowie seine sehr persönliche Art, versteht er es auf beeindruckende Weise, auch die Zwischentöne wahrzunehmen.

In seiner Freizeit ist Bernhard gern als Wanderer oder Seglerunterwegs. Dies gibt ihm innere Ruhe und Entspannung von seinen vielfältigen Aufgaben. Und verschafft ihm die Klarheit im Denken, die es braucht, um nach vorne zu sehen.

Linda
Linda-Runowski

Linda Runowski

Linda hat bereits während ihrer Ausbildung bei der Volksbank Lübeck agile Arbeitsweisen kennen und schätzen gelernt und aktiv an verschiedensten Projekten, Workshops und Veranstaltungen ihre Methodenkenntnisse eingebracht und durch engagiertes Mitwirken weiter ausgebaut. Ihre Weiterbildung zum Agilen Coach war somit ein weiterer logischer Schritt auf ihrem Weg, andere bei Veränderungsprozessen zu unterstützen, eine offene Haltung zu vermitteln sowie Innovation und Zukunftsdenken voranzutreiben. Dabei gefällt ihr besonders, ihre Motivation und Freude an anderen Arbeits- und Denkweisen nicht nur in Projekten, sondern auch in ihrem täglichen Doing im Auslands- und Vermögensmanagement der Volksbank Lübeck eG einzubringen.

Lindas beste Idee:

Während ihrer Jugend ein High School Jahr in den USA zu verbringen – wodurch sie auf jeden Fall sich selbst und ihre Lebensziele besser kennengelernt hat.

So würden ihre Teamkollegen sie beschreiben:

Linda ist sehr leicht für Entwicklungsthemen zu begeistern. Mit hohem Anspruch und vollem Engagement bringt sie – auch Dank ihrer Strukturiertheit und Gewissenhaftigkeit – das Team nach vorne und unterstützt wo sie nur kann.

Wenn Linda aus ihrem Fenster schaut, sieht sie:

Viele Möglichkeiten und großes Potential für jeden Einzelnen, sein Leben nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten und für alle die Chance, unseren Planeten gemeinsam bestmöglich zu schützen und die nächsten Generationen zu erhalten.

Lina
Lina-Eggert

Lina Eggert

Lina ist durch ihre frühere Tätigkeit als Privatkundenberaterin bei der Volksbank Lübeck eine echte Beziehungsmanagerin. Ihren Drang nach Weiterentwicklung hat sie durch ein berufsbegleitendes Studium mit Schwerpunkt Marketing gestillt. In ihrer Abschlussarbeit beschäftigte sie sich mit der Arbeitswelt der Zukunft und hat spätestens hierbei ihre Leidenschaft und Begeisterung für agile Arbeitsmethoden und Kulturveränderungen in etablierten Unternehmen entdeckt. Als Trainee im WebManagement und Online-Marketing gehört für sie das Entwickeln von Persona und Customer Journeys zu ihrem täglichen Doing.

Durch ihre jahrelange Handballzeit weiß sie, was es heißt im Team zu agieren und mit Ehrgeiz ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Mit ihrer aufgeschlossenen
und wertschätzenden Art, glaubt Lina stets an das Gute im Menschen und an ungewöhnliche Ideen.

Held meiner Kindheit:
Definitiv Severus Snape aus Harry Potter! Damals und auch heute noch.

Die größte Unwahrheit, die über mich behauptet wird: Böse Stimmen behaupten, dass meine Lieblingsfarbe pink ist.

Das Lied Danza Kuduro sorgt dafür, dass ich gute Laune, Motivation und Lust auf Urlaub am Strand bekomme.

Oliver
Oliver-Bandmann

Oliver Bandmann

Oliver ist ausgebildeter Vertriebscoach und leidenschaftlicher Dienstleister. Das Beste in anderen Menschen zum Vorschein zu bringen, treibt ihn an. Seinen Erfahrungsschatz bezieht er aus verschiedenen Branchen seiner beruflichen Laufbahn. Egal ob Hotellerie, Personaldienstleistung oder Bank, mit seinen Teams stellt er immer den Kunden in den Blickpunkt des Handelns. Als Querdenker betrachtet er gerne die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln und verliert dabei sein Ziel nicht aus den Augen.

Sechs Worte die mich beschreiben:
empathisch, aufgeschlossen, freigiebig, verlässlich, hilfsbereit, pünktlich

Held meiner Kindheit:
Paulchen Panther (Der rosarote Panther)

Lied: Das "Air" von Johann Sebastian Bach sorgt dafür, dass ich umgehend entspanne.

So würden die anderen agilen Coaches mich beschreiben:
Olli verfolgt seine Ziele sehr diszipliniert, ist im Umgang mit Mitmenschen sehr offen und herzlich, reagiert geduldig und stets gelassen. Dass es ihm viel Freude bereitet, mit anderen zusammenzuarbeiten merken die agilen Coaches immer wieder – egal ob bei der Festlegung von Workshopdesigns, der Ausarbeitung von Produktkonzeptionen oder der Durchführung von Projekten. Seine tatkräftige Unterstützung und sein Talent, sich in andere Menschen hineinzudenken, zeichnen ihn als Teammitglied aus.

Peter
Peter-Kling

Peter Kling

Peter ist Experte im Bereich Banksteuerung, Vorstandsmitglied der Volksbank Lübeck und als ehemaliger Prüfer auch Fachmann, wenn ein Auge für rechtliche Rahmenbedingungen und wirtschaftliche Zusammenhänge und Machbarkeiten gefragt ist. Dabei lässt er den Menschen und seine Bedürfnisse niemals außer Acht und zeigt in seinem Handeln, welchen besonderen Stellenwert das Miteinander, der Zusammenhalt und das Arbeiten auf Augenhöhe für ihn haben. 

Peter über sich selbst. Sechs Worte, die mich beschreiben: Stille Wasser können sehr tief sein.

Held meiner Kindheit:
Captain James T. Kirk vom Raumschiff Enterprise, sein Kommunikator nennt sich heute "Smartphone" und ist mehr als nur ein Sprechgerät.

Ich in 30 Jahren:
...bin ich hoffentlich in Würde gealtert und habe den Anschluss an die digitale Welt nicht völlig verloren.

Wenn ich aus meinem Fenster schaue sehe ich:
... das agile und pulsierende Leben in Lübeck. Mit Freude erfüllt mich der Spaß der Kinder an den Wasserspielen am Klingenberg.   

Meine beste Idee:
...kommt noch.

Mit der Person würde ich einen Tag lang tauschen: Sandmännchen .... hat früh Feierabend