News

Best practice | Von der visionären Idee zum florierenden Unternehmen

 

In diesen 30 Minuten Videointerview spricht unser Teamchef Dennis mit Sabine Grüner von EQ Dynamics über unseren Weg "Von der visionären Idee zum florierenden Unternehmen". Dabei dient das HanseLab als Best practice case, weil ein etabliertes Unternehmen den Mut hatte, seine Komfortzone zu verlassen und ein neues Geschäftsfeld zu entwickeln.

Seit Jahren arbeitet Sabine Grüner, Geschäftsführerin von EQ Dynamics zusammen mit ihrem Team für mittelständische Unternehmen und Konzerne. Dabei legen sie ihren Fokus auf Emotionen im Business. 

Regelmäßig stellt sie fest:

Wie sich das eigene Geschäft weiterentwickeln muss, um damit auch morgen noch Ertrag zu erzielen, ist die zentrale Aufgabe eines jeden Unternehmers. Solange die Zahlen einigermaßen stimmen, bleiben gerade in traditionsreichen Unternehmen nicht nur Mitarbeitende, sondern auch der eine oder andere Unternehmensleiter gern in ihrer Komfortzone, verharren in bestehenden Geschäftsfeldern und bekannten Strukturen und versuchen durch Optimierung das Letzte aus dem Stammgeschäft herauszuholen. Nie waren es so viele Unternehmen wie heute, die sich durch Umsatzrückgänge, aggressive neue Mitbewerber, technologischen Wandel, etc. gezwungen sehen, einen Musterwechsel zu vollziehen und sich radikal neu zu erfinden. Wir begleiten Unternehmen dazu beim Erkunden von Megatrends sowie beim Formulieren einer inspirierenden Vision, die Zukunftschancen mit den Kernkompetenzen des Unternehmens verknüpft. Und wir leiten aus diesem Energiefeld neue Geschäftsfelder für die kommenden Jahre ab."

Sabine Grüner kennt die Entwicklungsphasen mit ihren Hoch und Tiefs und weiß, welche Menschen es braucht, um neue Geschäftsfelder zu entwickeln.

Menschen, die in diesen Phasen der Erkundung und Fokussierung schon leidenschaftlich mitarbeiten, bringen erfahrungsgemäß auch anschließend eine hohe Motivation mit, um für ein neu definiertes Geschäftsfeld konkretere Prototypen zu entwickeln. Nach der ersten Euphorie entsteht dann jedoch gerne mal Ratlosigkeit: Wie verknüpfen wir diese experimentelle und erfahrungsbasierte Art des Arbeitens, die hier vonnöten ist, mit unserem ja weiter bestehenden und auch noch tragenden Stammgeschäft und der eher behäbigen Projektstruktur, die wir gewohnt sind, so dass daraus ein Erfolg wird?"
 

Dennis und Sabine Grüner kennen sich seit 2016. Damals konzipierte Dennis als Personalentwickler zusammen mit Sabine eine dreitägige Zukunftswerkstatt, an der 180 Mitarbeitende der Genossenschaftsbank Volksbank Lübeck teilnahmen.

Hier geht’s zum Interview auf der Homepage von EQ Dynamics.

Mehr über Sabine Grüner gibt es hier zu erfahren.

Bleibt neugierig!

Über den Autor
Katja Moldt

Agile Coach